Denkort Bunker Valentin // 13. - 15.05

(Künstlerische ) Auseinandersetzung mit einem Erinnerungsort in Bremen


Im Bunker Valentin mussten im Nationalsozialismus tausende Menschen Zwangsarbeit leisten; es herrschten unmenschliche Bedingungen, viele Menschen starben.
Wir wollen die Geschichte des Ortes kennenlernen, eine Haltung zum Geschehenen entwickeln, nach Verbindungen zu heute suchen und sie künstlerisch verarbeiten. Nationalsozialistische Ideologie und Politik, Kriegsführung, Zwangsarbeit, aktuelle Entwicklungen sind einige der Themen.

Wir treffen uns ab Freitagabend im Tagungshaus, lernen uns kennen und steigen zusammen ins Thema ein. Den Samstag verbringen wir am Denkort Bunker Valentin und beschäftigen uns vor Ort mit den damit verbundenen Themen. Den Samstagabend und Sonntag gestalten wir mit künstlerischen Methoden, um das Erfahrene zu verarbeiten und ihm einen Ausdruck zu geben.
Wir freuen uns, wenn daraus ein weitergehendes Projekt entsteht (Theater, Schreibwerkstatt, Bildnerisches,...) Die Teilnahme am Wochenende ist aber auch möglich, ohne an einem weitergehenden Projekt teilzunehmen.


Verpflegung: Wir werden im Tagungshaus mit vegetarischem Essen verpflegt, vegan auf Wunsch.
Uhrzeit: Beginn Freitag 17:30 Uhr, Ende Sonntag 15:30 Uhr

 

 

 

 

Verpflegung: Wir werden im Tagungshaus mit vegetarischem Essen verpflegt, vegan auf Wunsch.
Uhrzeit: Beginn Freitag 17:30 Uhr, Ende Sonntag 15:30 Uhr

 

Auf einen Blick

  • 14 bis 20 Jahre

Termine

  • 13. - 15.05

Ort

  • Denkort Bunker Valentin, Bildungsstätte Bredbeck, LK Osterholz

Team

  • Teamende des BDP

Kosten

  • 40 € bis 20 € nach Selbsteinschätzung (du bezahlst, was du bezahlen kannst) Fahrtkostenerstattung innerhalb Niedersachsens möglich
© 2015 - 2022 BDP Niedersachsen